Mitwirkung in Genehmigungsverfahren

Neubau A 20
Nord-West-Umfahrung Hamburg

Die A 20 verbindet die Küstenländer Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Sie ist von Osten kommend derzeit bis östlich Bad Segeberg durchgängig befahrbar. Die weiteren Planungsabschnitte in Schleswig-Holstein und in Niedersachsen befinden sich in Planfeststellungs- bzw. Planänderungsverfahren. Die A 20 ist im aktuellen Bedarfsplan in die Kategorie „Vordringlicher Bedarf“ eingestuft.

Seit 1997 ist SSP Consult in die Planung einbezogen.

Dabei liegt der Fokus unserer Tätigkeiten auf folgende zwei große Arbeitsfelder:

Großräumige verkehrliche Wirkungen

Ermittlung der verkehrlichen Wirkungen der A 20 in Schleswig-Holstein und in Niedersachsen

Mitwirkung in Genehmigungsverfahren

Mitwirkung in der Vorbereitung und der Durchführung der offiziellen Genehmigungsverfahren (Linienbestimmung, Planfeststellung und Planänderung)

Innerhalb dieser Arbeitsfelder haben wir an verschiedenen Projekten bereits erfolgreich mitgewirkt.

Großräumige verkehrliche Wirkungen

Überblick Arbeitsfeld:

An der 1998 veröffentlichten verkehrswirtschaftlichen Untersuchung „Großräumige Umfahrung der Metropolregion Hamburg“ war SSP Consult als Verkehrsgutachter maßgeblich beteiligt.

Planungsraum (links), Varianten der verkehrswirtschaftlichen Untersuchung 1998 (rechts)

Seit dem ist SSP Consult in Schleswig-Holstein und in Niedersachsen als verantwortlicher Verkehrsgutachter tätig. Basis der verkehrlichen Wirkungsermittlung ist das von SSP Consult entwickelte und gepflegte „Nordwestdeutsche Verkehrsmodell“. Es deckt den norddeutschen Raum umfassend ab und wird laufend den aktuellen Entwicklungen angepasst. Prognosehorizont ist das Jahr 2030, der auch in der aktuellen Bundesverkehrswegeplanung Anwendung findet.

Die aktuelle Linienführung de A 20 ist nachfolgend dargestellt. Sie endet nicht mehr wie 1998 an der A 1südwestlich von Hamburg sondern wird in Küstennähe (Anbindung der Häfen) bis zur A 28 bei Westerstede fortgeführt.

Aktuelle Linienführung A 20 [Stand 2016]

Mit Verkehrsmodellrechnungen werden die verkehrlichen Wirkungen einer Linienführung (Variante) bestimmt. Dies sind beispielsweise Verkehrsstärken, Fahrdauern und -weiten. SSP Consult setzt hierfür standardmäßig die Software VISUM der Firma PTV AG ein. Es ist auch der Einsatz anderer Software möglich.

Unterschiedlicher Linienführungen ziehen verschiedene verkehrliche Wirkungen nach sich. Sie sind mit bedeutsam für die „richtige“ Abwägung der Vorzugsvariante. Dieser Abwägungsprozess ist bei Klagen gegen die Planfeststellung regelmäßig Gegenstand der Gerichtsverfahren. Bei allen Verfahren, bei denen SSP Consult  als Verkehrsgutachter beteiligt war, wurden die Verkehrsmodellrechnungen von allen Gerichten immer vollumfänglich akzeptiert.

Die verkehrlichen Wirkungen sind eine Datengrundlage für weitere Berechnungen, z. B. schalltechnische Untersuchungen oder Luftschadstoffuntersuchungen.

Umgriff Norddeutsches Verkehrsmodell

Bei der Ermittlung der verkehrlichen Wirkungen der A 20 in Schleswig-Holstein und in Niedersachsen konzentrierten sich unsere Tätigkeiten insbesondere auf dieses Projekt:

Kurzdarstellung Projektinhalt

Großräumige verkehrliche Wirkungen

01

A 20 Küstenautobahn

Im Rahmen des Raumordnungsverfahrens zur A 20 Küstenautobahn (vormals A 22) wurde für den Prognosehorizont 2020 ein Variantenvergleich durchgeführt, der sowohl westlich als auch östlich der Weser jeweils vier Varianten betrachtete und in der Empfehlung einer verkehrlichen Vorzugsvariante mündete. Im Jahr 2012 wurde die Verkehrsuntersuchung zur A 20 Küsten­auto­bahn in der Prognose auf 2025 fortgeschrieben.

Die aktuelle Fortschreibung berücksichtigt die Verflechtungsprognose 2030 des BMVI sowie die Daten der seit Ende 2017 vorliegenden Straßenverkehrszählung 2015.

Derzeit befinden sich die Abschnitte 1 im Westen und die Abschnitte 6 und 7 im Osten in der Planfeststellung.

Unser Leistungsspektrum beinhaltet

  • Aktualisierung und Implementierung der Gewichtsbeschränkungen im nachgeordneten Netz mit Darstellung der Effekte
  • Abstimmung und Implementierung der Netzveränderungen für alle Prognosefälle (Bezugsfall und Planfälle)
  • Ermittlung der verkehrlichen Wirkungen 2025 / 2030 für verschiedene Bauzustände
  • Diverse Strombündelbetrachtungen
  • Detailuntersuchungen für diverse Detail-Räume (z.B. Loxstedt)
  • Ermittlung der Knotenströme für die Knoten im Zuge der A 20 Küstenautobahn und Durchführung von Leistungsfähigkeitsnachweisen nach HBS 2015
  • Ermittlung der schalltechnischen Parameter für die A 20 und das umliegende Netz
  • Bearbeitung von Stellungnahmen im Rahmen von Anhörungen zum Planfeststellungsverfahren
  • Großräumige Wirkungen einer Baustelle im Wesertunnel

Mitwirkung in Genehmigungsverfahren

Überblick Arbeitsfeld:

Kaum eine Verkehrsinfrastrukturmaßnahme ist heute ohne, oft erheblichen, Widerspruch Dritter realisierbar. Planungsmaßnahmen werden immer häufiger durch das Bundesverwaltungsgericht entschieden.

Umso wichtiger ist für den Baulastträger, alle zu durchlaufenden Verfahrensschritte  mit äußerster Sorgfalt zu planen.  SSP Consult verfügt in diesem Arbeitsfeld über langjährige und umfangreiche Erfahrungen. Bei der Planung der A 20 in Schleswig-Holstein unterstützt SSP Consult die Straßenbauverwaltung seit dem Jahr 2000. In die Planung des Fehmarnbelttunnels ist SSP Consult seit 2011 involviert.

Die Leistungen in diesem Arbeitsfeld sind sehr vielfältig. Sie reichen von steuernden und koordinierenden Aufgaben, über konkrete Teilplanungen und Qualitätskontrollen, Erarbeiten von Erwiderungen zu Stellungsnahmen im Zuge offizieller Genehmigungsverfahren bis zur Vorbereitung und Teilnahme an Gerichtsverfahren.

Speziell für die Erwiderungsbearbeitung initiierte SSP Consult  die Entwicklung des Systems „dokuMeter“. Im System sind alle Einwendungen vollständig archiviert. Vorhandene Erwiderungen lassen sich einfach mit weiteren Einwendungen verknüpfen. Die gleichzeitige Bearbeitung einer Einwendung durch mehrere Bearbeiter an beliebigen Orten gewährleistet die internet- und browsergestützte Anwendung. SSP Consult verfügt darüber hinaus auch über Erfahrungen mit anderen Systemen.

Innerhalb dieses Arbeitsfeldes haben wir den Vorhabensträger bei verschiedenen Planfeststellungsabschnitten der A 20 begleitet und unterstützt u.a. bei den Vorhaben:

Kurzdarstellung Projektinhalt

Mitwirkung in Genehmigungsverfahren

01

A 20

Abschnitte B 431 – AK A 20 / A 23 – L114

Die A 20 soll als sogenannte Küstenautobahn eine leistungsfähige Verbindung von der deutsch-polnischen Grenze bis westlich von Oldenburg (Westerstede) bilden. Von Osten kommend ist die A 20 derzeit bis östlich Bad Segeberg durchgängig befahrbar. Die weiteren Abschnitte in Schleswig-Holstein befinden sich in Planfeststellungs- bzw. Planänderungsverfahren.

Mitwirkung und Koordination im
Planfeststellungsverfahren, 1. Planänderung

Zur Unterstützung des Vorhabenträgers wird SSP Consult im Planfeststellungsverfahren der o. g. Planfeststellungsabschnitte eingebunden. Für die Bearbeitung der Einwendungen und Stellungnahmen wird das bisherige, lokale Dokumentensystem auf eine internetbasierte Version aufgerüstet. Die im Rahmen der Neuauslegung erfolgten Einwendungen/ Stellungnahmen von Trägern öffentlicher Belange und Privateinwendern werden im Dokumentsystem archiviert, themenbezogen gegliedert und erwidert.

Die erwiderten Einwendungen bilden eine wesentliche Datengrundlage für die Anhörungen der Anhörungsbehörde und für den Entscheid der Planfeststellungsbehörde.

Unser Leistungsspektrum beinhaltet

  • Mitwirkung bei der Umrüstung des Dokumentensystems dokuMeter auf eine internet-basierte Version
  • Erfassung und Archivierung von Einwendungen (Träger öffentlicher Belange und Privateinwender) im dokuMeter
  • Themenbezogene Gliederung der Einwendungen
  • Erarbeitung von Erwiderungen zu o.g. Einwendungen
  • Teilnahme an den Anhörungsverfahren

Kurzdarstellung Projektinhalt

Mitwirkung in Genehmigungsverfahren

02

A 20, Bad Segeberg

Teilstrecke B 206 westlich Wittenborn bis westlich Weede

Entwurf von Varianten und Beurteilung der verkehrlichen Wirkungen

Das Bundesverwaltungsgericht hat den im Oktober 2013 ergangenen Planfeststellungbeschluss für das o. g. Teilstück der A 20 als rechtwidrig und nicht vollziehbar beurteilt. Ein Grund dafür liegt in einer unzureichenden Gesamtabwägung, insbesondere dabei in der nicht ausreichenden Betrachtung weiträumiger Südvarianten.

Der Vorhabenträger beabsichtigt diesen Mangel mit einem Fehlerheilungsverfahren zu beheben. SSP Consult entwickelt in Abstimmung mit dem Auftraggeber und Umweltplanern mehrere Linienführungen. Zwei Linienführungen werden entwurfstechnisch näher ausgearbeitet und darauf aufbauend weitere Linienführungen skizziert. Die Baukosten der erarbeiteten Varianten werden berechnet.

Mit Hilfe des von SSP Consult gepflegten Verkehrsmodells Nordwestdeutschland werden die verkehrlichen Wirkungen der zu betrachteten Varianten ermittelt. Linienführungen und verkehrliche Wirkungen der untersuchten Varianten sind in einem Fachbeitrag Verkehr ausführlich beschrieben und vergleichend gegenübergestellt. Dazu werden Planungsziele definiert.

Im Ergebnis der Abwägung erweist sich die Planfeststellungsvariante unter bautechnischen und verkehrlichen Aspekten als die günstigste Lösung.

Unser Leistungsspektrum beinhaltet

  • Entwurf von südlichen Linienführungen (Teilleistungen der HOAI, § 47, Leistungsphasen 1 und 2)
  • Kostenschätzung der Varianten
  • Verfeinerung des Verkehrsmodells Nordwestdeutschland im Hinblick auf den Untersuchungsgegenstand
  • Einbau der zusätzlichen Varianten in das Verkehrsmodell
  • Ermittlung der verkehrlichen Wirkungen der zu betrachtenden Varianten
  • Abwägung der untersuchten Varianten im Hinblick auf ihre verkehrlichen Wirkungen und der Planungsziele des Vorhabenträgers
  • Zusammenfassende Darstellung aller Ergebnisse im Fachbeitrag Verkehr

So individuell Ihre Erwartungen, so individuell unsere Lösungen für Sie.

Wir sind an Ihrer Seite, erarbeiten mit Ihnen gemeinsam einen Lösungsweg. Wir beraten unterstützen und begleiten Sie. Informieren Sie sich über unser Profil, unser Leistungsspektrum unsere Ideen für die Zukunft. Nehmen Sie sich die Zeit, uns kennenzulernen.


Finden Sie den Weg zu uns per Telefon, per Email, gerne auch persönlich. Wir bemühen uns, sofort für Sie da zu sein.