NEMOBFStr

Weiterentwicklung und kontinuierliche
Aktualisierung des Netzmodells
für die Bundesfernstraßen

Seit 2005 wird von SSP die Pflege, Weiterentwicklung und Anwendung des Netzmodells für die Bundesfernstraßen NEMOBFStr kontinuierlich durchgeführt. SSP stellt hierbei im Auftrag des BMVI Auszüge aus dem NEMOBFStr für die Nutzung durch Dritte zusammen.

Im Rahmen der Bearbeitung werden Daten unterschiedlicher Quellen in GIS und Datenbankformaten mit dem NEMOBFStr verschnitten bzw. Inhalte des NEMOBFStr an externe Informationssysteme und Netzmodelle weitergeleitet. Dabei erfolgt der Betrieb einer Mapserver-Anwendung zur dynamischen Präsentation von Modellinhalten im Internet.

Analoge und digitale Kartenwerke werden erstellt. Die Erstellung der Kartenwerke reicht dabei bis zur Druckvorstufe.

Der Prozess der BVWP 2030 wird begleitet.

Zu unseren Aufgaben gehören der Einbau der Projekte der BVWP in das NEMOBFStr, die Abbildung der Projekte für das Projektinformationssystem PRINS, Modellierung der angrenzenden Siedlungsstruktur sowie die Begleitung des politischen Abstimmungsprozesses bis zum Bedarfsplan für Bundesfernstraßen. Ebenfalls werden politische Planungs- und Abstimmungsprozesse mit Modellauswertung und Wirkungsanalysen begleitet.

Das Projekt besteht derzeit aus vier Unterprojekten.

Kurzdarstellung Projektinhalt

Netzmodellaktualisierung

01

Netzmodellaktualisierung

Die Arbeiten umfassten die Weiterentwicklung und kontinuierliche Aktualisierung des Netzmodells für die Bundesfernstraßen (NEMOBFStr) inkl. Abgleich des topologischen Netzmodells für die Bundesfernstraßen mit Bundes- und Landesstraßendatenbanken nach ASB.

Auf Basis des Modells wurden einerseits Bewertungen geplanter Maßnahmen seitens des BMVBS durchgeführt. Andererseits erfolgte die Erstellung themenbezogener Karten, wie z.B. die so genannte Bauleistungskarte, in welcher der jährliche Baufortschritt des Aus- und Neubaus dokumentiert ist.

Zusätzlich wurden mittels des NEMOBFStr statistische Auswertungen zu unterschiedlichen Fragestellungen des BMVBS vollzogen. Diese dienen der Begleitung und Wirkungsermittlung von politischen bzw. gesetzgeberischen Initiativen.

Innerhalb der Prozessbegleitung der BVWP2030 gehören zu unseren Tätigkeiten der Einbau der Projekte der BVWP in das NEMOBFStr, die Abbildung der Projekte für das Projektinformationssystem PRINS, Modellierung der angrenzenden Siedlungsstruktur sowie die Begleitung des politischen Abstimmungsprozesses bis zum Bedarfsplan für Bundesfernstraßen. Ebenfalls werden politische Planungs- und Abstimmungsprozesse mit Modellauswertung und Wirkungsanalysen begleitet.

Bei der Netzmodellierung können wir auf ein immenses Leistungsspektrum verweisen.

Unser Leistungsspektrum umfasst

  • Durchführung von Netzmodellergänzungen
  • Kontinuierliche Netzmodellpflege
  • Durchführung und Abgleichung mit externen Datenbanken der Länder: ZEB, BISStra und OKSTRA
  • Erstellung von auf dem Netzmodell basierenden Kartenwerken zum Teil für die digitale Veröffentlichung
  • Erstellung einer Schnittstellenmethodik zur Datenübergabe an BISStra
  • Datenaustausch mit BISStra
  • Statistische Auswertungen
  • Netzmodellbereitstellung für weitere Nutzer
  • Ergänzung des Netzes um die unter Verkehr genommenen Neubaustrecken, Modifikation der Streckenattributierung für in Verkehr gegangene Erweiterungsmaßnahmen
  • Erfassung und Pflege aller Maßnahmen des Bedarfsplans für die Bundesfernstraßen inkl. sich im Planungsprozess ändernder Linienführungen
  • Einarbeitung von Querschnittsänderungen und Lage der Zählstellen in das NEMOBFStr
  • Einarbeitung von Umstufungen in das Prognosenetz
  • Aufnahme der Kreisverkehre an Knoten des NEMOBFStr
  • Überprüfung und Aktualisierung der Innerortslagen im nachgeordneten Netz der Bundesfernstraßen
  • Implementierung von umlegungsfähigen BAB-Knoten-Attributierungen
  • Deutschlandweite Erfassung der aktuellen nutzbaren Fahrstreifenanzahl
  • Fortschreibung stationärer Verkehrsbeeinflussungsanlagen inkl. der Planungen
  • Erstellung digitaler Bundesfernstraßenkarten unterschiedlichen Inhalts

Kurzdarstellung Projektinhalt

Stadtmodellbausteine

02

Stadtmodellbausteine

Die Arbeiten umfassen die Weiterentwicklung und kontinuierliche Aktualisierung des Netzmodells für die Bundesfernstraßen (NEMOBFStr).

Auf Basis des Modells werden einerseits Bewertungen geplanter Maßnahmen seitens des BMVBS durchgeführt. Andererseits erfolgte die Erstellung themenbezogener Karten. Zusätzlich werden mittels des NEMOBFStr statistische Auswertungen zu unterschiedlichen Fragestellungen des BMVBS vollzogen.

Die Auswertungen dienen der Begleitung und Wirkungsermittlung von politischen bzw. gesetzgeberischen Initiativen.

Als Teilbereich des Auftrages wurden die Stadtmodellbausteine erstellt und dem Netzmodell zugewiesen. Dafür wurden ATKIS-Daten mit einem Raster überdeckt, dem über räumliche Verschneidung Informationen über die Anteile der Flächennutzung pro Zelle zugewiesen wurden. Daraus werden die Stadtmodellbausteine abgeleitet. Durch Abgleich zwischen Raster und den Strecken des Netzmodells können die Stadtmodellbausteine dem Straßennetz zugewiesen werden.

Unser Leistungsspektrum umfasst

  • Aufbereitung der ATKIS-Daten
  • Erstellung des Rasters
  • Räumliche Analysen zwischen Raster und ATKIS-Daten
  • Berechnung der Anteile der Flächennutzung
  • Zuweisung von Kennziffern der baulichen Nutzung
  • Ableitung von Einwohnern und Beschäftigten
  • Erstellung der Stadtmodellbausteine
  • Verschneidung mit dem Straßennetz des NEMOBFStr

Kurzdarstellung Projektinhalt

WebGIS (WMS / WFS)

03

WebGIS (WMS/WFS)

Als Teilbereich des Gesamtprojektes wurde ein WebGIS als WMS / WFS entwickelt, welches Brückenbauwerke im Bundesgebiet und deren Status bei der Neuberechnung  darstellt. Neuberechnet werden diese  zu Sanierungszwecken. Auf einer passwortgesicherten Seite werden die Brückenbauwerke im Netz der Bundesfernstraßen dargestellt.

Sie können nach verschiedenen Kriterien gefiltert werden, um die Ansicht zu verfeinern. Hintergrundlayer wie z.B. die Bauleistungskarte und Bundesfernstraßenkarte können hinzugeschaltet werden, so dass ein Bezug zu aktuellen Bauleistungen auf den Bundesfernstraßen besteht.

Über eine Auswahlfunktion kann ein Dossier abgerufen werden, das ein Foto sowie alle Informationen zum Bauwerk liefert und ausgedruckt werden kann.

 

Unser Leistungsspektrum umfasst

  • Bereitstellung der digitalen Infrastruktur für die Anwendung
  • Entwicklung der Anwendung
  • Design der Anwendung
  • Weiterentwicklung der Anwendung
  • Kontinuierliche Aufbereitung der darzustellenden Daten

Kurzdarstellung Projektinhalt

Anwendung NEMOBFStr

04

Anwendung NEMOBFStr

Das Projekt baut in direktem Anschluss auf drei Vorläuferprojekten auf, welche zwischen 2005 und 2017 umgesetzt wurden.

Im Rahmen des Projektes ist einerseits die Methodik der Engpassanalyse auf den Bundesfernstraßen konzeptionell erweitert worden. Andererseits erfolgte die Begleitung der Arbeiten zur Ermittlung, Demodellierung und Abstimmung der Verbindungsfunktionsstufen nach RIN 2008 und ebenfalls die Erstellung eines Kartenwerkes.

Zur Früherkennung des Ausbaubedarfs von Autobahnkreuzen und Autobahndreiecken fand eine Engpassanalyse der Kreuze und Dreiecke mittels dem HBS im Prognosehorizont 2030 statt.

Diese Engpassanalyse ist als Kartenwerk aufbereitet und präsentiert worden.

Im Rahmen der BVWP 2030 sind 38 Knotenpunkte einer gesamtwirtschaftlichen Bewertungsrechnung unterzogen worden. Die Bewertungsergebnisse sind die Grundlage für die Dringlichkeitseinstufung innerhalb des Bedarfsplans für die Bundesfernstraßen.

Darüber hinaus ist die Entwicklung für ein Bewertungsverfahren für die gesamtwirtschaftliche Beurteilung von VBA erfolgt. Die Anwendung des Verfahrens ist im Rahmen dieses Auftrages für 46 Anlagen unterschiedlichen Typs angewendet worden.

 

Unser Leistungsspektrum umfasst

  • Erweiterung Methodik Engpassanalyse
  • Kartenwerk Verbindungsfunktionsstufen
  • Engpassanalyse von AK und AD auf den BAB
  • Kartenwerk Engpassanalyse
  • Gesamtwirtschaftliche Bewertung von Maßnahmen an Knotenpunkten der BAB auf der Basis der Bewertungsmethodik der BVWP
  • Gesamtwirtschaftliche Bewertung von Verkehrsbeeinflussungsanlagen (VBA) im Netz der Bundesfernstraßen

So individuell Ihre Erwartungen, so individuell unsere Lösungen für Sie.

Wir sind an Ihrer Seite, erarbeiten mit Ihnen gemeinsam einen Lösungsweg. Wir beraten unterstützen und begleiten Sie. Informieren Sie sich über unser Profil, unser Leistungsspektrum unsere Ideen für die Zukunft. Nehmen Sie sich die Zeit, uns kennenzulernen.


Finden Sie den Weg zu uns per Telefon, per Email, gerne auch persönlich. Wir bemühen uns, sofort für Sie da zu sein.